• slide 001

Welcome to LachenOpen

Am oberen Zürichsee findet im Sommer (Freitagmittag bis Sonntagabend) eines der traditionsreichsten und exklusivsten Tennisevents der Region statt. Vom 14. bis 16. August 2020 wird das LachenOpen zum 46. Mal ausgetragen. Das LachenOpen ist mit Komponenten aus der Profiliga bestückt und hat sich zum Tenniserlebnis der Extraklasse entwickelt! Was als Linth Cup startete, blickt auf eine überaus erfolgreiche Geschichte zurück.

Der Tennisclub Lachen sieht weiss - ein Rückblick auf das LachenOpen 2019! Das LachenOpen fanden zum 45. Mal statt. Das kultige Lachner Tennisturnier punktete mit hochklassigen Partien und einer einzigartigen Atmosphäre Fotos? Hier.

Auch 2019 erfreuten sich die LachenOpen bei Tennisspielerinnen und -spielern wieder grosser Beliebtheit. Mit 120 Anmeldungen und 117 Angetretenen in neun verschiedenen Konkurrenzen verbuchten die Organisatoren vom Tennisclub Lachen einen neuen Teilnehmerrekord.

Dank bestem Wetter konnte der dreitägige Spielbetrieb planmässig durchgeführt werden. Bereits am Freitag wurden auf den Anlagen des Tennisclubs Lachen und im Wangner Leuholz 20 Matches gespielt. Am Samstag fanden von 8 Uhr morgens bis 8 Uhr abends Partien auf neun Sandplätzen statt. Und am Sonntag schliesslich wurden 18 Halbfinalpartien und neun Finalspiele durchgeführt. Dank Ballkindern und Schiedsrichtern wurden diese wiederum zu einem Highlight und sorgten nicht nur bei den Spielerinnen und Spielern, sondern auch bei den Zuschauern für eine ganz besondere Stimmung à la Wimbledon.

Unterklassierte Sieger

In der Spitzenkategorie der Damen N3/R3 heisst die Siegerin dieses Jahr Chiara Volejnicek. Die 23-jährige Luzernerin ist derzeit die Nummer 54 der Schweiz. Im Finale schlug sie die leicht stärker klassierte Aline Thommen (N3 43) von Grasshopper Zürich mit 7:5 und 6:1. Genauso wie Volejnicek durfte sich auch der Gewinner bei den Herren, Andrin Saner, über ein Preisgeld von 500 Franken freuen. Der erst 19-Jährige vom Basler TC Arlesheim, aktuell die Nummer 119 der Schweiz, behielt im Finalspiel gegen den um 50 Positionen besser eingestuften Klaus Jank (N3 70) mit 6:3 und 6:3 die Oberhand.

Zweieinhalb Lachner Heimsiege

In den weiteren Kategorien ging es zwar nicht um Geld, mindestens aber um ebenso viel Ruhm und Ehre. Aus Lachner Sicht besonders erfreulich ist die Titelverteidigung von Simone Trolp (R3) in der Kategorie Jungseniorinnen R3/R7. Gerade mal ein einziges Game gab sie während des gesamten Turnierverlaufs ab, und zwar erst im Finale gegen die ebenfalls R3-klassierte Glarnerin Sandra Wermelinger.

Auch die Lachner Senioren hatten ihre Kategorie 45+ R6/R9 fest im Griff. In der mit 17 Spielern teilnehmerreichsten Konkurrenz zogen mit Mark Roth, Patrick Züger, Raphael Bakaus und Alexander Philipp ausschliesslich Lachner in die Halbfinals ein. Im Final behielt schliesslich Mark Roth (R7) mit seinem 6:4/6:2-Sieg gegen Raphael Bakaus (R6) die Oberhand.

Mindestens einen halben Sieg zum Lachner Palmarès trug Malte Schürmann (R6) mit seinem Erfolg in der Kategorie Herren Aktive R6/R9 bei. Der Deutsche ist derzeit Gastspieler beim Tennisclub Lachen. Im Endspiel schlug er die Nummer eins des Turniers, Yannik Monnerat (R6) klar mit 6:2 und 6:1. Knapp nicht zum Sieg reichte es der erst 17-jährigen Lachnerin Aline Alber (R6) in der äquivalenten Kategorie bei den Damen. Erst im Final unterlag sie der stark unterklassierten Tomoko Suzuki (R9) vom TC Horgen mit 6:3 und 6:0. Die weiteren Sieger bei den Herren heissen Nicola Brilli (R3/R6) und Peter Frenzel (35+ R4/R9), bei den Damen gewann die Zürcherin Vanessa Wellauer die Kategorie R3/R6.

Spielleiter Patrick Seiler zeigte sich sehr zufrieden mit dem Turnierverlauf. Auch Präsident Olaf Schürmann freute sich über eine erneute Ausgabe „LachenOpen der Extraklasse“ und bedankte sich herzlich bei der gesamten Helfercrew.

Die Eckdaten für das 46. LachenOpen:

- 14. bis 16. August 2020
- Siegerprämien 500,- und Finalist 250,- der Kategorien WS N2-R3 und MS N2-R3
- Privat Hospitality-Service für N-Spielerinnen und Spieler auf Anfrage möglich, frühzeitig melden. (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) 
- Preise in allen Kategorien
- Eine LachenOpen Überraschung für jeden Teilnehmer
- Massage-Service von Susanne Holdener
- Bespann-Service
- Referee Patrick Seiler
- Zwei Gewinnsätze mit Tiebreak in allen Sätzen (WS/MS N2-R3 und R3-R6)
- Match Tie-break (10) alle anderen Kategorien

Die Konkurrenzen LachenOpen 2020:

Herren Damen
MS N2-R3 WS N2-R3
MS R3/R6 WS R3/R6
MS R6/R9 WS R6/R9
MS 35+ R4/R9 WS 30+ R3-R7
MS 45+ R6/R9   

Die Ausschreibung bei Swisstennis erfolgt im Frühjahr 2020!

Trailer